Most: Alessandro Bracalente gewinnt sein erstes Maxx Formula Rennen

On 30. August 2020

Das 2. Rennen der MAXX Formula am 30.08.2020 in Most / CZE, begann am Sonntagmorgen um 10:00 Uhr bei starker Bewölkung / 17 Grad und trockenem Wetter.

Bereits im Vorstart und der Einführungsrunde ging es spektakulär los.

Veronika Jaksch / CZE vom Team H&A Racing kam am Anfang des Rennens in die Box. Nach Aussage von Veronika Jaksch gab es technische Probleme. Damit war für die sympathische Rennfahrerin das 2. Rennen der MAXX Formula leider schnell vorbei.

Großer Pechvogel an diesem Sonntag war Bernd Herndlhofer aus Österreich vom H&A Racing Team. Am Samstag im 1. Lauf der MAXX Formula gewann er souverän das Rennen und stellte auf der Rennstrecke Most  auch noch als Zugabe einen neuen Rundenrekord auf, mit einer Zeit von 1.22.981. Der alte Rundenrekord wurde immerhin von DTM Fahrer Stefan Mücke mit einer Zeit von 1.25.610 gehalten. An diesem Sonntag jedoch war der Wurm drin. Bernd Herndlhofer schied schon am Anfang des Rennens aus. Er hatte keinen Vortrieb mehr, laut Aussage von Bernd Herndlhofer sei dies auf Getriebe Probleme an seinem Arrows A22 F1 zurück zuführen.

 

 

Nächster Pechvogel im 2. Rennen der MAXX Formula war Peter Göllner. Göllner fuhr schon zu Beginn des Rennens in die Box, konnte das Rennen auch nicht wieder aufnehmen.

Dann begann das Rennen mit den restlich verbliebenden Fahrern der MAXX Formula in Most, welches sich als ein sehr spannendes herausstellen sollte. Beim Start übernahm der Italiener Alessandro Bracalente mit seinem GP2 die Führung. Wenige Runden später folgte der Führungswechsel, Christopher Brenier aus Frankreich übernahm mit seinem Superleague Formula die Führung. Christopher Brenier baute seinen Vorsprung im Rennen aus.

Bei noch 13 zu fahrenden Minuten im Rennen, gab es eine Gelbphase, Überholverbot ! Brenier noch immer auf Platz 1, dahinter Bracalente gefolgt von Böhler.

Bei noch 9 zufahrenden Minuten führt Karl-Heinz Becker weiterhin, in seinem Worldseries by Nissan, die Masters Klasse an. Gefolgt von Vater und Sohn Grosse-Aschhoff in ihren Formel 3000 Fahrzeugen.

6 Minuten vor Rennende die Aufhebung der Gelbphase. Führungswechsel an der Spitze der Advance Klasse. Alessandro Bracalente überholt Christopher Brenier, auf dem 3. Rang liegt weiterhin Böhler. Bracalente gibt seine Führung des 2. Rennen der MAXX Formula bis ins Ziel nicht mehr her und schnappt sich somit dicht gefolgt von Christopher Brenier, den Sieg des 2. Rennen der MAXX Formula in Most / CZE.

Kurt Böhler behauptet seinen 3. Rang und darf sich über einen Podiumsplatz freuen.

Ein super Rennen fuhr auch Anton Werner aus Deutschland auf seinem Indycar von Team Ryschka / Deutschland. Er kam auf Rang 5 ins Ziel, nach technischen Problemen im 1. Rennen ein gutes Resultat für Fahrer und Team aus Deutschland.

Resultat des 2. Rennen der MAXX Formula in Most am Sonntag, den 30.08.2020 :

 

Das Comeback des Regengotts!

Das Comeback des Regengotts!

Wie bereits vor dem Rennwochenende vorausgesagt, änderten sich die Wetterverhältnisse am Sonntag drastisch und strömender Regen sorgte pünktlich zum Rennstart für widrige und schwierige Verhältnisse. Ein Wet Race wurde vom Renndirektor ausgerufen und es waren nur noch...