Most: Herndelhofer siegt im ersten Rennen der Saison

On 29. August 2020

Bei 18 Grad und sehr wolkigem Himmel war die Regengefahr sehr groß, jedoch blieb es zum Glück trocken. Um 17:40 Uhr war es dann soweit, die Boliden der MAXX Formula gingen an den Start.

In der Einführungsrunde sorgte Wolfgang Jaksch / Deutschland mit seinem Super Aguri F1 für große Aufregung bei der Streckensicherung, denn an seinem Fahrzeug war Rauchbildung zu sehen. Nach Angaben von Wolfgang Jaksch / Deutschland roch es auch sehr verbrannt, worauf das Fahrzeug von der Streckensicherung in die Box zum FXtreme Team gebracht wurde. Somit war das leider der Ausfall für das herannahende Rennen.

Anton Werner / Deutschland startete wegen technischen Problemen beim Vorstart aus der Box. Um 17:45 Uhr startete dann die MAXX Formula zu ihrem 1. Rennen an diesem Wochenende auf der schnellen Rennstrecke Most in Tschechien.

 

In der 1. Runde nach dem Start übernahmen Christopher Brenier / Frankreich in seinem Superleague Formula Panoz DP09B die Führung. Runde um Runde kämpfte sich dann das Duo Bernd Herndlhofer mit seinem Arrows A22 F1 und der Italiener Alessandro Bracalente in seinem Dallara GP2 an Christopher Brenier / Frankreich heran.

Bernd Herndlhofer / Österreich zog dann in Runde 6 an Christopher Brenier vorbei und gab die Führung bis ins Ziel nicht mehr ab.

Um Platz 2 entwickelte sich zwischen Christopher Brenier / Frankreich und dem Italiener Alessandro Bracalente ein sehr intensiver Kampf der bis 5 Minuten vor Rennende andauerte. Alessandro Bracalente fuhr noch vor Abbruch des Rennens an Christopher Brenier ran, konnte ihn jedoch nicht überholen.

5 Minuten vor dem regulären Rennende sorgte ein Rennabbruch für ein vorzeitiges Ende.

Veronika Jaksch / CZE in ihrem Dallara GP2 lag lange auf Platz 8 und verbesserte sich bis zum Rennende auf Platz 6.

Kurt Böhler / Schweiz behauptete lange in seinem GP2 des Teams Speedcenter den 4. Rang, bei noch 7 zu fahrenden Minuten passierte es. Kurt Böhlen und Peter Göllner / Schweiz kollidierten mit einander. Dies war nicht zur Freude des Teamchefs von Speedcenter.

Heiß umkämpft war auch die Masters-Klasse in welcher sich Michael Grosse-Aschhoff / Deutschland durchsetzen konnte. Gefolgt von Karl-Heiz Becker / Deutschland  auf der 2. Position.

Felix Grosse-Aschhoff / Deutschland pilotierte seinen Reynard 95 D F3000 auf den 3. Rang.

 

MAXX Formula ist zurück auf dem «Grid»!

MAXX Formula ist zurück auf dem «Grid»!

Nach einer extrem langen Pause, bedingt durch die Covid-Pandemie, hat die MAXX Formula endlich wieder den Weg zurück auf die Rennstrecke gefunden. Der Saisonstart findet dieses Wochenende in Le Castellet auf der legendären Paul Ricard Rennstrecke statt, gerade mal...

MAXX Formula Season 2021

MAXX Formula Season 2021

Wir freuen uns, dass die Organisation rund um MAXX Formula - Präsident Wolfgang Jaksch nun die Termine für das Jahr 2021 bekannt gegeben hat. Die MAXX Formula wird im Jahr 2021, wie auch schon im letzten Jahr, den Fans und Zuschauern spannende Kämpfe zwischen Mensch...